8 Tage Wanderreise in die Bergwelt

Wie der Name bereits verspricht, setzen wir bei dieser Reise den Fokus auf Bewegung. Auf mal gemütlichen, mal etwas anspruchsvolleren, nie aber überfordernden Routen führen wir Euch durch immer wieder andere faszinierende Bergwelten. An steilen Felswänden hinunter sehen wir auf den Grund tiefer Schluchten und schmaler Canyons. Auf grünen Almwiesen ruhen wir uns aus. Die frische Luft macht uns hungrig. Verpflegt werdet Ihr auf unserer 8-tägigen Tour zumeist in kleinen Familienpensionen und Privatunterkünften. Die servierten Gerichte bestehen ausschließlich aus Zutaten aus ökologischem Eigenanbau. Montenegrinische Familien laden Euch ein, mit Ihnen am Tisch zu sitzen und nicht nur landestypische Köstlichkeiten zu teilen, sondern auch ein Stück der Geschichte dieses Landes, Legenden und Traditionen zu lernen und für etwas mehr als eine Woche Teil der mitunter überraschend ursprünglichen Lebens- und Denkweisen der Montenegriner/innen zu werden.

Highlights unserer Wanderreise sind die Wanderung durch die unberührte Hochebene um Lukavica mit ihrer wilden Schönheit sowie die Durchquerung des Mrtvica Canyons. Die Bahnfahrt entlang der Moracaschlucht und über die höchste Eisenbahnbrücke Europas sorgt für Nervenkitzel, die Bootsfahrt auf dem Skutarisee mit seinen endlosen Seerosenteppiche hingegen für Erholung pur.

Kurzbeschreibung (Auführliche Beschreibung siehe unten)

1.Tag

Ankunft/ Wanderung zum Kapetanovo Jezero

Treffpunkt Hotel Ambassador

Transfer Lukavica 85km / ca.1h50 min

Wanderung zum Kapetanovo Jezero optional

Gehzeit  ca.2,5 Std./6km, leichte Wanderung Aufstieg/Abstieg 0m

Übernachtung in einer Hütte Savadak „Mein Traum“

Abendessen in „ Mein Traum“.

2.Tag

Wanderung zum Veliki Zurim

Aufstieg ca.300m/Abstieg ca.500m

Gehzeit ca. 4 Std./9km, mittelschwere Wanderung

Übernachtung in einer Hütte Savadak „Mein Traum“

Frühstück/ Lunchpaket /Abendessen

3.Tag

Wanderung durch den Mrtvica Canyon

Kurze Fahrt zum Startpunkt der Wanderung 10min

Abstieg 1200m, nur bergab und über flaches Gelände

Gehzeit ca.6 Std./14km, mittelschwere Wanderung

Transfer nach Brskut  70km/2Std.

Übernachtung in Brskut

Frühstück/Lunchpaket/Abendessen

4.Tag

Wanderung zum Bukumirsko Jezero

Aufstieg 390m

Gehzeit ca.2,5 Std./5km, mittelschwere Wanderung

Zum Treskovac/Meteoriteneinschlag

Aufstieg 380m/Abstieg 350m

Gehzeit ca.2,5 Std./5km, mittelschwere Wanderung

Rückfahrt nach Brskut 25km/50min

Übernachtung  in Brskut

Frühstück/Lunchpaket/Abendessen

5.Tag

Wanderung um das Komovigebirge

Transfer zum Ekodorf Stavna

Aufstieg 380m/Abstieg 350m

Wanderung um das Komovigebirge

Gehzeit ca.4,5 Std./11km,leichte Wanderung

Abendessen im Ekodorf Stavna

Frühstück/Vesper/Abendessen

6.Tag

Wanderung  zum Kucki Kom (2487m)

Wanderung zum Kucki Kom

Aufstieg 740m/Abstieg 740m

Gehzeit ca.4,5 Std./6km,mittelschwere Wanderung

Abendessen im Ekodorf Stavna

Frühstück/Vesper/Abendessen

7.Tag

Zugfahrt nach Virpazar/Bootsfahrt auf dem Skutarisee

Transfer vom Ekodorf Stavna zum Bahnhof in Kolasin 30km/50min

Zugfahrt von Kolasin nach Virpazar ca.3 Std.

Mittagessen in Virpazar

Bootsfahrt zur Familienpension bei Rijeka Crnojevica ca.1Std.30min

Kurzer Spaziergang von der Anlegestelle zur Pension ca.20min

Rest des Tages zum Entspannen

Übernachtung und Abendessen in einer Familienpension bei Rijeka Crnojevica

Frühstück/Mittagessen/Abendessen

8.Tag

Verabschiedung und Heimreise

Frühstück in der Pension

Transfer zum Flughafen Golubovci

Heimreise

Unterkunft

1.-2.Tag  Lukavica,Traditionelle Savadakhütte mit Zweibettzimmern und eigenem Bad

3.-4.Tag  Brskut, Appartments mit 2 x Zweibettzimmer, gemeinsames Bad

5.-6.Tag  Stavna, Berghütten mit Vierbettzimmern, Gemeinschaftbad

7.Tag       Rijeka Crnojevica, Familienpension  2-3 Bettzimmer, eigenes Bad

Leistungen

  • Transfers und Gepäcktransport an allen Tagen
  • 7x Übernachtungen mit Frühstück
  • 7x Abendessen
  • 6x Mittagessen, Vesper oder Lunchpaket
  • Bootsfahrt
  •  Zugfahrt
  • Reiseleitung
  • Programm wie beschrieben

Nicht enthalten

  • Getränke/Trinkgelder
  • Nicht genannte Mahlzeiten

Verpflegung

Die Zutaten der Mahlzeiten kommen von der Umgebung aus ökologischem Anbau, entweder selbst angebaut und hergestellt, oder von benachbarten Höfen. Daher entsprechen die Mahlzeiten auch der Zeit in der ihr gebucht habt.

Es kommt auf den Tisch, was die Natur in diesem Moment hergibt. Auf jeden Fall werdet ihr authentische und abwechslungsreiche lokale Spezialitäten essen. Vegetarisch ist immer möglich. Lunchpakete bestehen aus einem Sandwich und Obst, jedoch gehen wir gerne auf Wünsche ein.

1.Tag  Abendessen

2.Tag  Frühstück/Lunchpaket/Abendessen

3.Tag  Frühstück/Lunchpaket

4.Tag  Frühstück/Lunchpaket

5.Tag  Frühstück/Lunchpaket/Abendessen

6.Tag  Frühstück/Mittagessen/Abendessen

7.Tag  Frühstück/Mittagessen/Abendessen

8.Tag  Frühstück

Ausführliche Beschreibung

1.Tag Flughafen – Podgorica – Lukavica

Um 14:00 Uhr beginnt Euer Abenteuer. Los geht es von unserem Treffpunkt auf der Terrasse des Hotels Ambassador am Moracafluß. Wer am gleichen Tag ankommt, kann sein Gepäck an der Rezeption deponieren. Wenn ihr Euch vor der Weiterfahrt Podgorica anschauen wollt, könnt ihr uns jederzeit kontaktieren. Gerne geben wir euch Tipps und Empfehlungen jeglicher Art.

Um 14:00 Uhr versammeln wir uns, um zu unserem ersten Ziel, die faszinierende Bergwelt von Lukavica, aufzubrechen.  Gerne machen wir auf der Fahrt Halt und geben euch Gelegenheit, den Blick auf die einzigartig naturbelassene, fast unberührte Gebirgslandschaft zu genießen. Zudem werdet ihr von unserem Guide während der Fahrt mit allerlei Infos über Montenegro versorgt. Planmäßig sollten wir unsere Unterkunft gegen 16:00 Uhr erreichen. Bis zum Abendessen bleibt also noch ein bisschen Zeit. Diese kann beispielsweise für eine kurze Wanderung zum Kapitanovo Jezero genutzt werden. Unsere Unterkunft liegt allerdings bereits auf 1600m Höhe, so dass selbst das Ausruhen vor dem Haus oder der Blick aus dem Schlafzimmerfenster ein Erlebnis ist. Müde von den vielseitigen Eindrücken freuen wir uns, euch am Abend zum ersten Mal auch in die kulinarischen Besonderheiten des Landes einzuführen. Die Zutaten hierzu kommen alle aus der Region und stammen teils aus eigenem Anbau, teils von den benachbarten Höfen. Gemeinsam lassen wir den ersten Tag bei einem Glas Wein ausklingen und gehen in der Vorfreude auf den nächsten zu Bett.

2.Tag Wanderung zum  Veliki Zurim(2035m)

Bei einem ausgiebigen, landestypischen Frühstück besprechen wir mit euch die Pläne für den anbrechenden Tag. Die Besteigung des auf 2035m Höhe gelegenen Veliki Zurim steht auf dem Programm. Der etwas steile, aber kurze Aufstieg ist eine kleine Herausforderung, für deren Überwindung uns der Ausblick über die umliegenden Berge und Täler entlohnt. Nachdem wir die tolle Aussicht vom Gipfel genossen haben, steigen wir wieder hinab. Auf dem Rückweg besuchen wir eine Farm, die unweit unserer Unterkunft auf einer Alm liegt. Wie die meisten Bauernhöfe ist auch dieser familiengeführt. Wir sind eingeladen, die Stallungen zu besichtigen, zuzusehen wie Käse hergestellt und Brot gebacken wird und abschließend mit dem Gutsherrn ein Gläschen hausgemachten „Rakia“ zu trinken. Am Nachmittag sind wir wieder zurück in „Mein Traum“. Um alkoholfreie Alternativen kann natürlich immer gebeten werden.

3.Tag Wanderung durch den Mrtvica Canyon-Brskut

Heute müssen wir diesen traumhaften Ort verlassen. Nur ein paar Kilometer entfernt befindet sich der Ausgangspunkt unserer nächsten Tour. Diese führt uns in den Mrtvica Canyon. Eine unglaubliche Wanderung erwartet uns. Die Landschaft in und um den Canyon ist wild und kaum bewohnt. Zuerst führt uns der Weg über weite Almwiesen langsam bergab zum nahezu unbewohnten Dorf Velje Duboko. Von dort nähern wir uns dem Canyon. Am Eingang der Schlucht noch breit wird der Weg mit jedem Schritt schmaler, die Felswände kommen näher, die Luft wird feuchter und die Vegetation ändert sich. Das beruhigende Rauschen des Wassers, welches uns stetig begleitet, scheint von überall herzukommen. Wir passieren beindruckende Plätze, wie z.B. “Mrtvice Grede” – ein in die Felswand geschlagener Tunnel, der einen Weg zwischen zwei Dorfteilen bildet – oder auch Kapija Zelija – das “Tor der Wünsche”. Hier scheinen Klima und Vegetation beinahe tropisch. Rast machen wir am ‘Plaza’, einem kleinen Rondell, von welchem ein Pfad direkt zum Fluss hinunter führt.

Wir überqueren eine kleine Holzbrücke. Der Abstand zwischen den Felswänden wächst wieder mit jedem Schritt und der Fluss fließt breiter und gemächlicher dahin. Wir erreichen den finalen Punkt unserer Wanderung. Hier erwartet uns der Minibus, der uns nach Brskut bringt. Die Unterkunft für die heutige Nacht ist komfortabler als die bisherigen. Das Essen ist wie immer aus regionalen Zutaten aus eigenem ökologischem Anbau zusammengestellt. Wir bekommen Säfte, Obst, Gemüse, Käse, Brot und Honig aus eigener Herstellung serviert.

4.Tag  Wanderung zum Bukumirsko Jezero

Die gestrige Durchquerung des Mrtvica Canyons hat an unseren Kräften gezehrt. Den heutigen Tag werden wir daher etwas gemütlicher angehen. Ein Auto bringt uns zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Der Aufstieg von dort durch den Wald ist steil, jedoch kurz und die frische Waldluft bringt zusätzliche Kühlung. Für den wunderschönen Ausblick ins Tal und über die umliegenden Hänge hat sich der Aufstieg hoffentlich auch für euch gelohnt. Der weitere Weg bis zum Bukumirsko Jezero, auf 1443m Höhe gelegen, ist weniger beschwerlich. Gemächlich spazieren wir durchs Gebirge, bis wir den kleinen, aber an seiner tiefsten Stelle 17m tiefen See erreichen. Während einer Rast am See erzählt uns unser Guide die Sagen und Legenden, die ihn umweben. Sollten wir von der kurzen Verschnaufpause genug gestärkt sein, könnten wir unsere Wanderung weiter fortsetzen und bis zum Berg Treskovac wandern. Hier kann man das Einschlagloch eines Meteoriten begutachten – ein wahrhaft beeindruckendes Naturphänomen. Alternativ können wir auch am See verweilen, schwimmen oder auch einfach nur am Ufer sitzen, den Blick und die Gedanken über die ruhige Wasseroberfläche gleiten lassen. Gegen Mittag fahren wir alle zusammen zum Hof eines Bauern in der Nachbarschaft. Hier ist ein Vesper aus selbstangebauten Zutaten aus der Region für uns angerichtet. Die Gastfreundschaft der Montenegriner ist gerade auf diesen entlegenen Höfen besonders groß. Nach einem Raki vom Hausherrn und einer kurzen Fahrt gelangen wir wieder in unserer Unterkunft an. Das Abendessen kommt direkt aus dem Garten. Die Zutaten sind selbst angebaut.

5.Tag Wanderung um das Komovigebirge

Heute haben wir eine etwas längere Autofahrt vor uns. Wir fahren ins Komovigebirge zur Ekokatun Stavna. Wir richten uns in den Vierbetthütten ein, nehmen einen kleinen Imbiss zu uns und machen uns auf zu einer Tour rund um das Komovigebirge. Von Almhütte zu Almhütte wandern wir entlang des Gebirges durch einzigartige Flora und Fauna.

6.Tag Wanderung zum Kucki Kom

Nachdem wir gestern die Gipfel des Komovigebirges von unten gesehen haben, steht für heute der Aufstieg eines von ihnen auf dem Programm. Zur Auswahl stehen drei Gipfel. Alle liegen auf mehr als 2400m Höhe und sind von saftigen Almwiesen umgeben. Wir entscheiden uns für den Kucki Kom, der geschichtlich der Interessanteste ist, bildete er doch in alten Zeiten die Grenzlinie zwischen den verschiedenen Stämmen der Kuci. Auf einem schmalen Weg geht es im Zickzack bergauf über offenes Gelände bis hinauf zum Gipfel. Oben geben wir uns die Hände und genießen die atemberaubende Aussicht. Auf demselben Pfad geht es wieder zurück.  Genießt zusammen mit anderen Gästen den letzten Abend in den Bergen oder  alleine die Ruhe der Berge und den klaren Sternenhimmel.

7.Tag Stavna – Zugfahrt –  Virpazar – Bootsfahrt – Rijeka Crnojevica

Heute ist unser letztes Frühstück in den Bergen. Wir packen unsere Sachen und fahren mit dem Auto zum Bahnhof nach Kolasin. Mit dem Zug geht es auf einer der spektakulärsten Eisenbahnstrecken Europas weiter nach Virpazar am Skutarisee. Ein kurzer Fußmarsch von 600m ins Dorf und wir können in einem gemütlichen Restaurant den berühmten kross gebackenen Karpfen verspeisen, dazu Weine aus der Umgebung probieren.  Mit dem Boot fahren wir dann über den Skutarisee und dem Fluß Crnojevic zu unserer Unterkunft. Am Ufer festgemacht könnt Ihr noch ein Bad nehmen, oder direkt zur Unterkunft hochlaufen. Unser Gepäck ist schon da, wir richten uns ein und erfreuen uns an der außergewöhnlichen  Lage unserer Familienunterkunft mit einem tollen Blick auf den Fluß. Am Abend können wir vor dem Abendessen Weine verkosten und genießen ein letztes Mal zusammen mit dem Hausherrn die montenegrinische Gastfreundschaft.

8.Tag Rijeka Crnojevica- Flughafen Golubovci

Genießt beim Frühstück an Eurem letzten Tag das wunderbare Panorama über den Fluss Crnojevica mit seinen Seerosen und Vögeln. Nach dem Frühstück ist es Zeit zum Flughafen aufzubrechen. Die Fahrt dauert etwa 50 min. Es ist Zeit Abschied zu nehmen. Wir wünschen euch einen guten Flug und hoffen euch bald wieder auf einer unserer Touren begrüßen zu dürfen.

Anforderungen

Auf dieser Wandertour erkunden wir die unterschiedlichen Landschaften Montenegros zu Fuß in

teilweise abgelegenen Regionen, daher ist Kondition und Trittsicherheit für Wanderungen bis zu

5 Std. Gehzeit Voraussetzung. Durch ungünstige Witterungsbedingungen können sich die die

Gehzeiten auch verlängern.

Teilnehmer/innen

Mindestanzahl: 6

Maximalanzahl:12

Termine und Infos auf Anfrage

Preis

875,-€

Sonstiges

Leider kann sich das Wetter in den Bergen innerhalb kürzester Zeit ändern, daher  behalten wir uns vor

bei schlechten Wetterbedingungen Programmpunkte zu ändern oder ggf. auch ausfallen zu lassen.  Da wir

aber in kleinen Gruppen reisen sind wir bemüht,  in Absprache mit unseren Reiseteilnehmern, flexibel zu

reagieren und Ersatztouren vorzuschlagen.

Bei frühzeitiger Buchung sind die Tickets von Ryan Air und Wizz Air für Hin-und Rückflug

zw. 30,-und150,-€ zu haben. Tickets bei Montenegro Airlines kosten ca.240,-€ Hin-und Rückflug